BRANDSCHUTZWARTE - Neue Regelung ab 1.1.2010

Personen für Brandbekämpfung und Evakuierung (Brandschutzwarte) sind jedenfalls und nicht wie bisher erforderlichenfalls zu bestellen. Jeder Betrieb muss daher Brandschutzwarte zumindest entsprechend der Arbeitsstättenverordnung ausbilden lassen.

 
Neue Regelung für Arbeitsstätten, in denen kein Brandschutzbeauftragter, keine Brandschutzgruppe, keine Brandschutzwarte oder Betriebsfeuerwehren eingerichtet oder vorgeschrieben sind.
Gemäß § 25 Abs. 4 ASchG haben ArbeitgeberInnen Personen zu bestellen, die für die Brandbekämpfung und Evakuierung der ArbeitnehmerInnen zuständig sind. Eine ausreichende Anzahl von ArbeitnehmerInnen muss mit der Handhabung der Feuerlöscheinrichtungen vertraut sein.
Wenn weder aufgrund landesgesetzlicher Vorschriften ein/e Brandschutzbeauftragte/r bestellt oder eine Betriebsfeuerwehr eingerichtet ist, noch eine freiwillige Betriebsfeuerwehr nach den Richtlinien der Landesfeuerwehrverbände eingerichtet ist, noch ein/e Brandschutzbeauftragte/r, ein/e Brandschutzwart/in oder eine Brandschutzgruppe nach dieser Verordnung vorgeschrieben ist, ist dafür zu sorgen, dass die gemäß § 25 Abs. 4 ASchG benannten Personen mit der Handhabung der Mittel der ersten Löschhilfe vertraut und in der Lage sind, folgende Veranlassungen treffen zu können:
  1. Im Brandfall erforderlichenfalls die Feuerwehr zu alarmieren,
  2. im Fall von Alarm nach Anweisung des Arbeitgebers/der Arbeitgeberin zu kontrollieren, ob alle ArbeitnehmerInnen die Arbeitsstätte verlassen haben,
  3. die Mittel der ersten Löschhilfe im Brandfall anzuwenden, soweit dies zur Sicherung der Flucht von ArbeitnehmerInnen unbedingt notwendig ist.
Die Bestellung von Personen, die für Brandbekämpfung und Evakuierung der ArbeitnehmerInnen zuständig sind, befreit die ArbeitgeberInnen nicht von ihrer Verantwortung nach § 25 Abs. 1 bis 3 ASchG.
Die Novelle wurde mit BGBl. II Nr. 256/2009 kundgemacht und tritt mit 1.1.2010 in Kraft.
 
Wir führen die Ausbildung von Brandschutzwarten gemeinsam mit den zuständigen Brandschutzbeauftragten gerne für Sie durch (auch vor Ort in Ihrem Unternehmen).
Anfragen richten Sie bitte an:
Frau Tina Tatzgern
Tel. Nr.: (02236) 22914-311

Zurück